Forschungsdatenbank

Forschungsprojekt
Projektleiter:   Univ.-Prof. Dr. Hajo Zeeb, Lucian Krille

Radon-Studien (WHO International Radon Project; RADPAR)

Das radioaktive Gas Radon ist nach dem Rauchen einer der wichtigsten Risikofaktoren für Lungenkrebs. Neue epidemiologische Forschungsergebnisse zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen innerhäuslichem Radon und Lungenkrebsrisiko. Das von der WHO und dem Bundesamt für Strahlenschutz geförderte Projekt umfasst die Koordination des WHO International Radon Project einschließlich der Herausgebertätigkeit für das neue WHO Radon Handbuch (Publikation im Jahr 2009). Das IMBEI ist zudem beteiligt an dem von der EU geförderten RADPAR Projekt zur Analyse und Umsetzung von Massnahmen zur Radonprävention.
 
Literatur:
Zeeb H, Carr Z. Radon et cancer du poumon - appel à une politique de santé publicque (Editorial), Bulletin épidémiologique hebdomadaire. 2007; 18(19): 145-146
 
Laufzeit:  2006-2010